Fehler bei installation mit separatem /home-Verzeichnis

  Like1
Deepin lässt sich nur installieren, wenn ich die ganze Platte dafür verwende bzw. eine einfache Installation auf einer Festplatte auswähle. 
Sobald ich manuell partitioniere und mein /home-Verzeichnis auf eine weitere Festplatte auslagere, erhalte ich am Ende der Installation eine Fehlermeldung mit einem elektronischem Produktcode-Bild. 

Mache ich da einen Fehler, oder geht das grundsätzlich nicht?
  Like2
@Kepos schrieb:Deepin lässt sich nur installieren, wenn ich die ganze Platte dafür verwende bzw. eine einfache Installation auf einer Festplatte auswähle. 
Sobald ich manuell partitioniere und mein /home-Verzeichnis auf eine weitere Festplatte auslagere, erhalte ich am Ende der Installation eine Fehlermeldung mit einem elektronischem Produktcode-Bild. 

Mache ich da einen Fehler, oder geht das grundsätzlich nicht?

deepin arbeitet wunderbar mit fstab!

bei mir ist alles in einer über 1/2 TB grossen Partition, die sda5, weil ich sie an allen Rechnern frei so wählen, auch wenn die Rechner durch etwaige Windows & Co. Partitionen vorbelegt haben: es ist nunmal immer die 1. Partition in der erweiterten Partition, gleich ob sda2 oder 3 oder 4!

und so sieht meine entsprechende Zeile in Deepin 2.0 heute aus:

UUID=5685fe3d-d0c1-4edc-8c1e-2c1eb23330xx    /home/MeinName/documents    ext4    defaults    0 2

UUID: siehe "partitionsinfo" unter der markierten Partition in gparted

Da Deepin Documents und nicht documents schreibt, habe ich in Deepin ein Link in meine Home zum gleichen Namen mit Großbuchstabe vorn!

und so sieht meine entsprechende Zeile in Puppy Linux aus:

# /root/home
UUID=5685fe3d-d0c1-4edc-8c1e-2c1eb23330xx    /root/my-documents    ext4    defaults    0    2

geht also sogar dort auch (danach remastern, geht nur in der gemasterten Version, da beim Booten vorhanden sein soll; vielleicht geht es mit dem sog. Save-Ordner / der Savefile - weiß ich nicht, da ich kein Gebrauch davon mache).

Hier habe ich also nur meine Dokumente für alle Distros gemeinsam (aber drin auch versteckte Ordner wie ~/.mozilla! Aber aufpassen, ob die User-Rechte eine Rolle spielen: Puppy schreibt womöglich als "root" und die anderen distros als "User", SliTaz als "tux"!).

Ich nehme an, man kann genauso /home/xxx auch selber so behandeln, wenn man es will!
  Like3
Vielen Dank @oui für deine Antwort. 
Die Frage bezog sich allerdings noch auf die Version #19. Bei der derzeitigen aktuellen Beta #20 bekomme ich ausschließlich Fehlercodes in Form eines Pixel-Fotos für eine Handy-Erkennung, mit welchem ich leider nichts anfangen kann. Die Beta #20 Installation läuft komplett durch, zeigt aber immer den besagten Fehlercode. Deepin lässt sich bei mir nicht mehr installieren, egal ob manuell partitioniert oder der Beta komplett selbst überlassen. Schade, denn gerade die Deepin-Oberfläche hat mich sehr interessiert, aber in der derzeitigen Form ist das weder per Deepin OS noch über Arch nutzbar. Die adaptierte Ubuntu Deepin Variante gibt es noch, allerdings eben Ubuntu, mit deren Corporate Entscheidungen ich nicht wirklich einverstanden bin.  

Hier der Deepin-Link
  Like4
Sie können in diesem Forum nicht antworten