Meine Vorstellung

  Like1
Hallo zusammen,

ich möchte mich an dieser Stelle auch einmal kurz vorstellen:

Ich bin Konrad Neitzel, derzeit 47 Jahre alt und arbeite als Software Entwickler. Ich habe lange Zeit vor allem macOS genutzt, aber die Entwicklungen bei Apple gehen in eine Richtung, die ich ablehne (alles verlötet, nichts tauschbar / erweiterbar), so dass ich schon vor einiger Zeit angefangen habe, alles auf Linux umzustellen. Vor ca. einem Jahr war dann die Umstellung perfekt und selbst auf meinem MBA11" lief dann ein Debian.

In den letzten Wochen habe ich dann ganz interessiert beobachtet, was für neue Miniatur Laptops so auf den Markt gekommen sind (GPD Pocket 2, One Mix 3 Yoga, Chuwi Minibook, ...) und da haben mir vor allem Systeme gefallen, die auch mit Touchbedienung daher gekommen sind. Um für solche Entwicklungen gewappnet zu sein, habe ich mir dann hierzu diverse Distributionen angesehen (KA OS mit dem KDE Plasma, Deepin, Backslash, ...) und bei Deein schien mir dies am Besten gelöst zu sein. Auch die Bedienoberfläche hat mir zugesagt. (Auf Debian hatte ich bis dato entweder XFCE oder Trinity Desktop verwendet.)

Somit läuft auf meinen Clients nun Deepin, auf Serverseite setze ich weiter auf Debian.

Ich habe auch mit einem kleinen Blog angefangen. Nichts besonderes, aber evtl. findet sich das eine oder andere interessante für Deepin Nutzer. Wer Englisch kann, wird da aber wohl nichts finden, das er mit Google nicht auch so finden würde.... Also nichts Besonderes erwarten - es handelt sich dabei lediglich um eine Beschreibung von Dingen, die ich für mich als sinnvoll erachtet habe: https://blog.kneitzel.de

Soviel einfach einmal von meiner Seite.
  Like2
Hallo kneitzel

Willkommen in der (vermutlich) kleinen Gesellschaft deutsch sprachiger Deepin-Benutzer!

Sehr interessant Deine Webseite!

Sie hat mir auch eine Tatsache erklärt: Deepin ist für mich das derzeit verträglichste Linux-System. Nur ich wusste nicht warum, und jetzt ahne ich es: Durch die Anlehnung an SID, bleibt alles offen - das System setzt keine Limits und solange es funktioniert, kann man mischen! So habe ich mit Deepin 15.7 installiert (15.7 hat ein sehr reichhaltiger Deepin-App-Store mit goodies aus noch anderen Zeiten, so die offline Version von Scratch2 für Kinder (weg von den anderen Distros, weil Adobe den Support von Adobe-air für Linux schon zig Jahren gekänzelt hat), auch Xombrero, Seamonkey, Luakit usw. sind entweder über den AppStore oder aptitude sofort ohne Zicken installierbar, und vieles mehr (gramps, merkaartor, google-maps, google-earth, usw.). Und trotz Updates/Upgrades bleiben sie erhalten und fast ohne Verlust aktiv bis in der bestätigten Version 15.10.2 glaube ich jetzt (nur youtube-dl zickt etwas: ist noch da aber mit Fehlermeldung). Vermutlich, weil  SID das auch ermöglichen würde, wären sie noch in den Depots von SID! Danke für diese Berichterstattung!

Ich finde Deepin wirklich toll. Nur eins: Das dde-System (vermutlich Deepin-Desktop-Environment?) ist sehr anspruchsvoll und monopolistisch! Ich, als bi-nationaler Franzose und Deutscher schreibe beispielsweise lieber mit der Tastatur US international (gibt's oder gab es von Siemens, man muss US INT kaufen, aber in setxkbmap us intl , ja, "l" an Ende, aufrufen). Damit kann man ziemlich alle europäischen Sprachen in lateinischer Schrift korrekt schreiben, vermute ich. Und dieses Tastatur-Layout ist auch dasjenige in http://input.king für die europäischen Sprachen (mit Abbild am Fuss des Editors). Nur Deepin vergisst immer wieder diese Einstellung. Aber dank Alt+F2 kann man schnell immer auffrischen. Also kein Riesenproblem. Auch sind andere Umgebungen (KDE, Gnome, XFCE, LXDE, LXQT) nicht wirklich hilfreich in Deepin. Nur JWM geht einigermassen (solange man nicht als "Text öffnen" aktiviert: danach hat man eine Mischung jwm+dde und eine zurückgesetztes Tastatur-Layout in meinem Fall!

Aber die Deepin-Umgebung ist ja sowieso grandios!


  Like3
Willkommen im deutschsprachigen Deepin Forum und schoen,dass du hier her gefunden hast.
Die Entwicklungen zum Thema Austausch und Erweiterbarkeit,die du beschreibst,kenne ich auch von anderen Herstellern und finde das auch schlimm.
Das schoene an Linux ist ja,dass man damit auch aeltere Geraete wieder flott machen kann,an denen man sehr viel austauschen kann.
Ich besitze selbst auch ein GPD Laptop,aber ein GPD Win in der ersten Version,also das ganz kleine.
Das funktioniert bei mir einwandfrei mit Touch bei Deepin,da bin ich auch sehr zufrieden damit und das Laptop eignet sich hervorragend als kleines Buero zum Mitnehmen.
Deine Webseite hab ich mir gleich mal angeschaut und ich finde die auch ganz interessant,vor allem auch das mit der Kernelaktualisierung.
Ich hoffe,dass da noch einige weitere interessante Beitraege kommen werden.
  Like4
Sie können in diesem Forum nicht antworten